Das Bewusst Sein

„Bewusstsein ist bis heute unser grösstes ungelöstes Mysterium, seit wir Menschen über uns selbst nachdenken“

Zur Orientierung kann der Wikipedia Eintrag durchaus gelesen werden. Jedoch müssen wir berücksichtigen das wichtige Aspekte des BEWUSSTSEIN hier leider ausgelassen werden.

Das BEWUSSTSEIN und die Neue Zeit

Wir definieren Bewusstsein als „bewusstes Sein“. Wir können mit unserem Bewusstsein nur dann arbeiten wenn wir uns darüber im klaren werden das es existiert. Als Teil unsere geistigen Ebene, als Teil unserer Seele, wie auch immer man das beschreiben mag.

Um uns unser Selbst BEWUSST  zu werden ist es nötig das wir informiert sind. Über uns, unseren Körper, unser Umgebung, die Welt im Allgemeinen. Wir müssen dem Bewusstsein Nahrung  geben u. wir müssen den Kontakt zu ihm herstellen. In der heutigen Zeit prasseln tagtäglich Millionen von Reizen, Eindrücken und verwirrende Energien auf uns Menschen ein. Durch Fernsehen, Radio, Internet, Computerspiele, Zeitungen etc. sind wir regelrecht im Sperrfeuer von Einflüssen und können es in der Regel nicht schaffen uns daraus zu befreien, uns unser Selbst BEWUSST zu werden!

Das ist wohl auch gewollt, schließlich sollen die Menschen ihre geistigen Fähigkeiten möglichst nicht kennen. Was wäre wenn die einfachen Menschen erkennen würden welch unglaubliche Möglichkeiten und auch Macht sie besitzen! Die Mächtigen würden nicht mehr lange die Mächtigen bleiben. Die Throne würden stürzen, um es einmal bildlich auszudrücken. Und insbesondere auch die sog. „Macht hinter dem Thron“ würde dann fallen. Das soll unter allen Umständen verhindert werden.

Doch es kann nicht aufgehalten werden, die Frequenz der Erde wird höher schwingen, der Bewusstseinssprung kommt. Die Menschen lassen sich immer weniger wie eine dumme Schafherde herumtreiben und irreführen. Immer mehr Menschen fangen an BEWUSST zu denken, zu leben und letztendlich zu handeln. Im Kleinen fängt die Veränderung für das Große an. Wenn jeder Mensch in seinem Lebensalltag anfängt alles bewusster wahrzunehmen und zu tun, dann haben wir schon einen großen Schritt insgesamt getan.

Das möchten wir fördern und unterstützen! Durch Informationen, Vernetzung und Berichterstattung über Phänomene, Ereignisse etc. Bewusste Menschen einander näher bringen, so könnte man es vereinfacht ausdrücken. Wir erheben keinen Anspruch auf absolute Weißheit, Erleuchtung oder ähnliches. Schließlich sind wir auch nur Menschen u. die sind größtenteils unvollkommen. Auch wenn man an sich arbeiten kann u. sich weiterentwickelt, das wollen wir ja auch fördern! Wir tolerieren sämtliche Menschen, auch jene die uns entschieden ablehnen. Denn auch ihnen wird die göttliche Schöpferkraft, die unendliche Liebe zu Teil werden. Sie sind auch Teil der Schöpfung, dort gibt es auch immer Licht UND Schatten. Es gehört alles zusammen. Die Erde ist eine Welt der Polaritäten, es zieht sich alles an und stößt sich doch auch wieder ab. Diese Gesetzmäßigkeiten sind hier auf dem Planeten Erde um den hier reinkarnierten (wiedergeborenen) Seelen die Möglichkeit zu geben Erfahrungen in einer Welt der Polaritäten (Dem Planeten Erde) zu sammeln.

Wir freuen uns auf alle die unsere Seite besuchen, uns Fragen stellen oder Anregungen geben. Wir wollen versuchen in möglichst breit gefächertes Angebot von Informationen zur Verfügung zu stellen. Und eben als Vernetzungsplattform zu dienen.

Möge die Liebe der Schöpferkraft mit Euch sein!

Gesellschaft für Bewusstsein 25. Dezember 2010

Schöne Kurzdefinition und Beschreibung des Ursprunges vom Begriff BEWUSSTSEIN von der Seite www.bewusstsein.ws:

Der Ursprung des Begriffs „Bewusstsein“

Der Begriff „Bewusstsein“ wurde vom deutschen Philosophen Christian Wolff anfangs 18. Jahrhundert auf der Grundlage des lateinischen „conscientia“ konstruiert. In der Bedeutung geht „Bewusstsein“ jedoch über das „conscientia“ hinaus, welches üblicherweise mit „Gewissen“ übersetzt wird. Einfluss hatte hier insbesondere Descartes’ „cogitatio“ (Denken), das von ihm mit „conscientia“ gleichgesetzt wurde. „Bewusstsein“, das sowohl auf den sinnlich-äusseren Bereich (Physik, Biologie) wie auf die geistig innere Sphäre (Moral, Ethik, Religion) verweisen konnte, wurde damit zum Gegenstand der Wissenschaften. Zunächst beschäftigten sich Philosophen mit dem Bewusstsein, dann aber begannen auch Psychologen und die Vertreter der empirischen Naturwissenschaften nach dem Wesen des Bewusstseins in der Materie zu forschen.

Siehe auch Artikel auf unserem Blog:

BewusstSein, bewusst Leben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: